Posted in   on Aktuelle Nachrichten, Nachrichten, news lato slider (DE)

La Triveneta Cavi wünscht allen eine schöne Weihnachtszeit. Unsere Büros werden von Heiligabend bis zum zweiten Tag des neuen Jahres geschlossen sein.

Posted in   on Marktinformationen, news lato slider (DE), Senza categoria
Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass unsere EXVB-Kabel am 21. Oktober 2021 die CEBEC-Zulassung gemäß NBN HD:603 2007 + A1:2016 + AC 10:2018  A1:2016 Teil 5 Abschnitt A erhalten haben.
 
Die in der Genehmigung enthaltenen Querschnitte und Leiter sind:
 

2-Leiter: von 1,5 mm2 bis 35 mm2
3-Leiter: von 1,5 mm2 bis 50 mm2
4-Leiter: von 1,5 mm2 bis 50 mm2
5-Leiter: von 1,5 mm2 bis 35 mm2
 
 
Kabel, die nach diesem Datum hergestellt werden, tragen daher:

1) Die neue Markierung: (metrisch) CEBEC 579 LTC EXVB 0,6/1 kV (Querschnitt) Eca (Produktionscharge) (Jahr) + „LA TRIVENETA CAVI“.
 
2) Das neue Etikett mit dem CEBEC-Logo.

Eine weitere prestigeträchtige Lieferung für La Triveneta Cavi, die mehrere Kilometer RG7H1(AN)R-18/30 kV-Kabel an das Nardò Technical Center (Lecce) geliefert hat, eines der wichtigsten Testzentren der Welt, in dem eine breite Palette von hochrangigen Test- und Engineering-Dienstleistungen für die gesamte Automobilindustrie durchgeführt werden.

Das von LTC gelieferte RG7H1(AN)R-18/30 kV-Kabel eignet sich für den Energietransport zwischen Umspannwerken und großen Versorgungsunternehmen. Es handelt sich um ein Mittelspannungskabel, das für die direkte oder indirekte Verlegung gemäß CEI 11-17 erdverlegt werden kann. Dank der Aluminiumummantelung, die den Leiter schützt, eignet er sich für Umgebungen mit möglichen mechanischen Beschädigungen und/oder der Anwesenheit von Nagetieren, wodurch die Kontinuität des Betriebs gewährleistet wird.

Seit 2012 ist das Prüfzentrum Lecce integraler Bestandteil der Porsche Engineering Group GmbH, dem Ingenieurdienstleister innerhalb des Porsche AG-Konzerns, der seit über 80 Jahren Ingenieurdienstleistungen auf höchstem Niveau für Kunden aus der Automobilindustrie und darüber hinaus erbringt.

Mit einer Fläche von mehr als 700 Hektar und einer Vielzahl von Teststrecken und Einrichtungen bietet die Anlage in Apulien Testlösungen, die den unterschiedlichen Bedürfnissen der Kunden entsprechen und den wichtigsten Trends in der Automobilindustrie entsprechen, sei es bei der Prüfung von Verbrennungsmotoren oder fortschrittlichen batterieelektrischen Fahrzeugsystemen.

Plastik ist seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil unseres täglichen Lebens, aber das wachsende Bewusstsein für seine Auswirkungen auf die Umwelt stellt uns vor eine Herausforderung, die uns alle angeht und die die Europäische Union seit Jahren in ihre politische Agenda aufgenommen hat, indem sie sich das Ziel einer Kreislaufwirtschaft gesetzt hat.

Auch La Triveneta Cavi hat sich der Herausforderung gestellt und sich entschieden, immer umweltfreundlicher zu werden: für einige Kabellinien wurde die Einführung neuer Kartonverpackungen als Ersatz für die bisherigen Kunststoffverpackungen beschlossen. Die abfallbasierte Zusammensetzung der neuen Verpackung erreicht insgesamt 70% recycelten Karton.

Diese wichtige Innovation ist das Ergebnis der zunehmenden Sensibilität unseres Unternehmens für Umweltfragen. Die kürzlich erhaltene ISO 14001-Zertifizierung ist ein Beweis dafür: La Triveneta Cavi will den Auswirkungen seiner Produkte und Prozesse auf die Umwelt immer mehr Aufmerksamkeit schenken, um konkret dazu beizutragen, den Planeten „grüner“ zu machen.

Die neuen Pappfässer, in denen die LTC-Kabel verpackt sind, garantieren eine stabile, sichere und praktische Verpackung. Die Vorteile für den Kunden liegen auf der Hand: leichteres Abwickeln der Kabel ohne Verheddern und praktische Handhabung dank der seitlichen Löcher, die als Griffe dienen.

La Triveneta Cavi freut sich, allen Kunden und Mitarbeitern mitzuteilen, dass das Unternehmen aufgrund seiner hervorragenden Leistungen mit dem Preis „Metellino d’Oro“ Ausgabe 2021 ausgezeichnet wurde.

Die Ankündigung erfolgte auf der Metel-Veranstaltung am 19. Oktober durch einen Film, der am Ende des Kongresses ausgestrahlt wurde.

Der “Metellino d’Oro” – der den Wachstumsindex der Effizienz eines Unternehmens bei der Verwaltung des Auftragszyklus ausdrückt – ist der Oscar, den Metel an die verdienstvollsten Unternehmen verleiht.

Es ist das zweite Mal nach 2015, dass La Triveneta Cavi diese prestigeträchtige Auszeichnung erhalten hat, was eine Unternehmensstruktur bestätigt, die den Kunden und seine Zufriedenheit in den Mittelpunkt stellt.

Posted in   on Höhepunkte, Nachrichten, news lato slider (DE)

Ein neuer Erfolg wird in der langen Liste der berühmten Lieferungen von La Triveneta Cavi hinzugefügt. Diesmal handelt es sich um das neue „Catullo“ Terminal in Verona, ein Infrastrukturprojekt im Wert von insgesamt 68 Millionen Euro, wie ANSA berichtet hat.

Konkret hat La Triveneta Cavi 25 km FG16H1R12-Kabel geliefert. Dieses Produkt wurde für die Flughafenumgebung entworfen und erfüllt die Anforderungen an das Brandverhalten gemäß EN 50575. Es wird für die feste Verlegung von Primärkreisen für nachgeschaltete Beleuchtungs- und Signalanlagen mittels Funkfeuer verwendet. Zum Lieferumfang gehörten auch 70 km Triflex Plus H07RN-F-Kabel für die feste und mobile Innen- und Außeninstallation. Die beiden Kabel von La Triveneta Cavi, die in „Catullo“ Flughafen installiert werden, sind selbstverständlich CPR-zertifiziert.

Zusammen mit den Flughäfen von Venedig, Treviso und Brescia gehört der „Catullo“ zum nordöstlichen Flughafen Zentrum, der in 2019 die unglaubliche Zahl von 18,5 Millionen Fahrgäste bewältigt hat. Um den Bau in einen Kontext zu bringen – wie ANSA erklärt – betrifft das allgemeine Bauprojekt die Umgestaltung und Erweiterung des „Catullo“ Terminals, dessen Fläche von derzeit 24.840m² auf 36.370m² vergrößert wird, sowie die Erneuerung von über 10.000m² bestehenden Flächen. Die neue Infrastruktur wird im Hinblick auf ökologische Nachhaltigkeit, hohe Wartungsfreundlichkeit und Energieeinsparung gebaut.

Ein Siegerteam kann man nicht wechseln: nach dem Großauftrag für Kabel für die Olympischen Winterspiele 2018 in Südkorea wurde die Partnerschaft zwischen La Triveneta Cavi und Cleveland Cable (Dubai) für die Lieferung unseres hochgeschätzten TRIFLEX H07RN-F erneuert – eines Kabels, das die Olympischen Spiele in Tokio beleuchten und während der Wettkämpfe Energie bringen wird.


Der prestigeträchtige Auftrag umfasste rund 80 Km Kabel in verschiedenen Abmessungen und Formationen. TRIFLEX H07RN-F kann sowohl für Innen- als auch für Außeninstallationen – einschließlich mobiler Verlegung – verwendet werden. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass TRIFLEX H07RN-F für diese Art von Arbeiten ausgewählt wird, weil es sich durch eine ausgezeichnete Flexibilität und eine hohe Beständigkeit gegen Abrieb, Risse und Schnitte auszeichnet.


Während die neuesten Nachrichten über den CoViD19-Notstand die Organisatoren noch in Atem halten, sind die japanischen Veranstaltungsorte nun bereit, die Spitzentechnologie der Welt zu präsentieren, wobei für die Bauarbeiten in diesem von Naturereignissen so stark betroffenen Land stets ein extrem hohes Maß an Anlagensicherheit gewährleistet ist.


Und gerade in unvorhergesehenen Situationen – wie z.B. einer möglichen Termin- oder Ortsveränderung – zeigt sich der Vorteil, sich für unser Kabel TRIFLEX H07RN-F entschieden zu haben, das für eine eventuelle Neuverlegung wiederverwendet werden kann, sollten die Spiele oder ein Teil des Programms erneut verlegt werden.


Die prestigeträchtigen Auszeichnungen gehen also weiter für La Triveneta Cavi und für die Partner, die aus der ganzen Welt unsere elektrischen Kabel für internationale Projekte wählen.

Photo: Kazuhiro Nogi/AFP via Getty Images

Posted in   on Nachrichten, news lato slider (DE), Senza categoria

La Triveneta Cavi wünscht allen seinen Kunden und Mitarbeitern ein frohes Osterfest.

Der Superbonus 110% ist eines der aktuellsten Themen im italienischen Wirtschaftspanorama und betrifft viele Bürger, die die Energieeffizienz ihrer Häuser verbessern wollen. Aus diesem Grund sind Techniker und Konstrukteure bestrebt, immer genauere Informationen zu finden, um denjenigen, die diese Möglichkeit nutzen wollen, maximale Einsparungen zu ermöglichen.

Zu den Eingriffen der Energieeffizienz, die durch das Dekret Relaunch vorgesehen sind, gehört auch die Photovoltaik-Anlage einschließlich der Kosten für Design und Materialien. Dazu gehören natürlich auch die Arterien, die die Energie von den Panels zum Wechselrichter transportieren – die elektrischen Kabel – die für die Photovoltaik bestimmt sind. Das Kabel NPE SUN H1Z2Z2-K (Natural Power Energy) von La Triveneta Cavi ist ein Produkt, das seit einigen Jahren auf dem Markt ist. Es ist in Italien und Europa bekannt und geschätzt, weil es alle geforderten Normen erfüllt, die hervorragende Leistungen und ein hohes Maß an Sicherheit garantieren.

Das Solarkabel von La Triveneta Cavi wurde für die Installation von Photovoltaikanlagen in privaten Gebäuden, aber auch für den Einsatz in öffentlichen Gebäuden, Industrieunternehmen, landwirtschaftlichen Anlagen, Beleuchtungsanlagen usw. entwickelt. NPE SUN H1Z2Z2-K, CPR (Brandreaktionsklasse: Eca) und HAR (für den Einsatz in allen europäischen Ländern) zertifiziert, ist ein Kabel, das sehr hohe Sicherheitsstandards bietet: flammhemmend, LS0H (Low Smoke Zero Halogen), hohe Beständigkeit gegen UV-Strahlen und niedrige Temperaturen mit einer garantierten Lebensdauer von mindestens 25 Jahren (EN 60216-1). Es ist in den Farben Schwarz und Rot erhältlich.

Hauptmerkmale:

– Maximale Leitertemperatur 120°.

– Garantierte Lebensdauer: mindestens 25 Jahre (EN 60216-1).

– LS0H: Low Smoke Zero Halogen.

– Nicht flammenausbreitend.

– Brandreaktionsklasse: Eca.

– HAR-Zertifizierung.

– Ausgezeichnete Flexibilität für eine einfache Installation.

– UV- und Tieftemperaturbeständigkeit.

– Nennbetriebsspannung – Wechselstrom: 1000V und Gleichstrom: 1500V.

– Querschnitte von 1×1,5mm² bis 1x120mm².


Wie die Website Altroconsumo.it berichtet, hat das Relaunch-Dekret wichtige Neuigkeiten im Panorama der Gebäuderenovierungen für diejenigen etabliert, die in die Wärmedämmung ihrer Häuser, den Austausch von Winter-Klimaanlagen und die Reduzierung des seismischen Risikos investieren. Der 110%ige Abzug gilt auch für die Ausgaben, die mit der Durchführung der Arbeiten verbunden sind, wie z.B. Materialeinkauf, Entwurfs- und Fachmannshonorare, Gutachten, Aufstellung von Gerüsten, Entsorgung entfernter Materialien, Mehrwertsteuer, Stempelsteuer, Gebühren für Baugenehmigungen. Der Superbonus von 110 % gilt auch für einige Eingriffe, die in Verbindung mit mindestens einem der gerade gesehenen durchgeführt werden und aus diesem Grund als „angetrieben“ definiert sind. Man muss jedoch das Datum der Ausführung dieser Arbeiten beachten: es können den Abzug von 110% bekommen, nur die Arbeiten, die in dem Zeitintervall ausgeführt werden, das vom Datum des Arbeitsbeginns bis zu dem des Arbeitsendes der Interventionen reicht.

Insbesondere wird der Superbonus anerkannt für:

– Installation von netzgekoppelten Photovoltaik-Anlagen und integrierten Speichersystemen oder Photovoltaik-Solaranlagen auf Gebäudeanbauten.

Im Falle der Installation von Photovoltaik-Solaranlagen, die an das Stromnetz angeschlossen sind, wird der 110%ige Abzug auf einen maximalen Aufwand von EUR 48.000 und in jedem Fall innerhalb der Grenze von EUR 2.400 für jedes kWp von Nennleistung der Photovoltaik-Solaranlage für jede Immobilieneinheit gewährt. Voraussetzung für den Abzug ist die Abtretung der nicht vor Ort selbst verbrauchten oder nicht zum Eigenverbrauch mitbenutzten Energie an die GSE (Energiedienstleister). Der Abzug ist auch bei gleichzeitiger oder nachträglicher Installation von in die Photovoltaikanlagen integrierten Speichersystemen mit einer Aufwandsgrenze von EUR 1.000 je kWh Speicherkapazität der Anlage möglich.

Der 110%ige Abzug ist bei einer niedrigeren Ausgabengrenze möglich, d.h. EUR 1.600 pro kWp bei gleichzeitiger Gebäudesanierung, Neubau oder Stadtumbau.

Die Ausgabengrenze von EUR 48.000 ist kumulativ für Photovoltaikanlage und integriertes Speichersystem und bezieht sich auf die einzelne Grundstückseinheit.

Der Abzug steht nicht zur Verfügung, wenn andere öffentliche Anreize und andere Formen der Erleichterung jeglicher Art, die von der europäischen, nationalen und regionalen Gesetzgebung vorgesehen sind, erhalten werden, einschließlich Garantie- und Rotationsfonds und Anreize für den Austausch vor Ort.